IMG_0705.PNG
AKTUELL:
Logo_D_Farbe.png

Das

LiedFest Berlin-Oxford  

und der Wettbewerb

Franz Schubert und die Moderne, Graz

freuen sich, ihre Kooperation bekannt zu geben. 

Der Spezialpreis des LiedFestes beim Wettbewerb beinhaltet die exklusive Einladung zur Meisterklasse und ein Lied-Recital im Rahmen des LFBO im November 2022. Das Finale des Wettbewerbs und die Bekanntgabe der Preisträger finden am 23. Juli 2022 statt.

LiedFest Berlin-Oxford
2. Staffel

Geboren aus dem Geist der Freundschaft erlebt die Verbindung des LiedFestes mit dem Festival Oxford-Lieder ihre dritte Berliner Konzertstaffel. Das Kühlhaus Berlin ist wieder die kultige Spielstätte; seine vielfältigen akustischen und visuellen Variationsmöglichkeiten machen die Konzerte und Vorträge zu spannenden Raumerfahrungen. Ein umfassendes kulinarisches Beiprogramm mit Weinproben, einem Eröffnungs-Diner und einem Sonntags-Brunch mit Frühschoppen wird zusätzlich organisiert - Einzelheiten in Kürze!

Das Eröffnungskonzert am Freitag, den 25. November wird gestaltet von den beiden Festivalgründern Dietrich Henschel und Sholto Kynoch und steht im Zeichen der Verbundenheit zweier Lied-besessener Musiker. Im Anschluss an das Konzert findet ein musikalisches Diner mit Wein-Verkostung statt.

 

Am Samstag, den 26. November gibt es Musik rund um die Uhr: 

nach öffentlichen Meisterkursen am Vormittag wird sich das Preisträger-Duo des Spezialpreises des LFBO beim Internationalen Wettbewerb Franz Schubert und die Musik der Moderne der Kunst-Uni Graz dem Berliner Publikum vorstellen (das Wettbewerbsfinale ist am 23. Juli 2022).

Es folgen Konzerte von Daniel Foki, Bariton, Lotte Betts-Dean, Mezzosopran und Elenora Pertz, Klavier, ein Vortrag von Prof. Philip Bullock, Universität Oxford, Konzerte von Ania Vegry, Sopran, Simon Bode, Tenor und Philip Schulze, Klavier, von Coline Dutilleul, Mezzosopran mit Kunal Lahiri, Klavier und ein Late-Night-Concert mit Lotte Betts-Dean und Sholto Kynoch. 

 

Sonntag, der 27. November beginnt vormittags mit Liedkonzerten erst für die ganz Kleinen, dann für die schon Großen, dann für die ganze Familie. Für das leibliche Wohl ist gesorgt - mit Frühstück, Brunch oder Frühschoppen. Ein Überraschungskonzert beschließt mit musikalischer Nachlese das LiedFest Berlin-Oxford.

 Ticketverkauf  ab
15. August
hier auf der Website

IMG_0705.PNG
Das war der Aktionstag des LiedFestes, 3.April 2022: 
Bildschirmfoto 2021-11-17 um 14.16.29.png

Sonntag, 3. April 2022

11h bis 18h 

AKTIONSTAG  -  OPEN DOORS

im

Luckenwalder Strasse 3, 10963 Berlin

Vom Winter in den Frühling
Hommage an George Crumb
Ausblick auf das LiedFest November 2022: Große Balladen 

 

Ania Vegry,  Sawako Kayaki

Sopran

Lotte Betts-Dean, Coline Dutilleul

Mezzosopran

Daniel Loki, Dietrich Henschel

Bariton

Sholto Kynoch, Philip Schulze, Elenora Pertz,

Haruka Ebina, Eric Schneider, Graham Cox, Arno Waschk

Klavier

Florence Sitruk

Harfe

Prof. Pilip Bullock, Univesity of Oxford

Dr. Ellen Freyberg, Ludwig-Maximilians-Universität München

Vorträge

 

LFBO spring photos singers.jpg
01.jpg
LFBO spring photos pianists.jpg
Graham-Cox.jpg.webp
csm_Arno-Waschk-c-Dan-Safier_161c656582.jpg
Bildschirmfoto 2021-11-17 um 14.16.29.png
 
Das war das LiedFest Berlin Oxford 2021:

Es waren drei wunderbare Tage im Kühlhaus! Allen Beteiligten herzlichen Dank!

IMG_0705.PNG

Das LiedFest im Radio:      
05.12. und 12.12. 2021, 20.00 Uhr  

Deutschlandfunk_Kultur_Logo_Farbe_sRGB.png

LIEDFEST BERLIN – OXFORD
19.11. BIS 21.11.2021

Luckenwalder Strasse 3 -10963 Berlin

KONZERTE   |  VORTRÄGE

Caitlin Hulcup • Martin Häßler • Philipp Mathmann • Dietrich Henschel • Sarah Wegener | Gesang

Sholto Kynoch • Gerd Amelung • Axel Bauni | Klavier

Jonathan Stone | Violine

Stefano Evangelista • Gesa Stedman • Philipp Bullock | Vorträge

 
IMG_0705.PNG

LIEDFEST BERLIN – OXFORD

Musikalische Begegnungen zwischen Kontinent und Insel
 

Veranstaltungsort:
Kühlhaus Berlin in der Luckenwalder Strasse 3,  U-Bahn Gleisdreieck



Die Wunderhorn Productions Berlin und das Festival OXFORD LIEDER veranstalten in einer Koproduktion mit der University of Oxford, der Universität der Künste Berlin und dem Deutschlandfunk Kultur vom 19. bis zum 21. November 2021 erstmals das LiedFest Berlin Oxford im Kühlhaus Berlin in der Luckenwalder Strasse, direkt am Gleisdreieck im Herzen Berlins. Damit setzen sie in Zeiten von Brexit und Pandemie ein Zeichen für den Erhalt und die Vertiefung britisch-deutscher Kulturbeziehungen.
Fünf Konzerte namhafter internationaler Liedinterpreten werden ergänzt durch Vorträge von Professoren der Universität Oxford und ein Gesprächsforum. Themenschwerpunkte sind das Berlin der Weimarer Republik als Metropole, Mendelssohn als früher Kulturbotschafter zwischen Deutschland und Großbritannien und Natur im Lied.

 

BerlinOxford Collage flach lang.png

Ticket s      

Konzerte € 22 / 12 / 5    Vorträge € 10 / 5 / 5    Tagespässe € 40 / 20 / 8     3-Tages-Pass € 60 / 30 / 10

IMG_0705.PNG
 
Unknown.jpg


Das Festival Oxford-Lieder, das dieses Jahr sein 20. Jubiläum feierte, hat sich zu einem der weltweit wichtigsten internationalen Foren für Liedkunst entwickelt. Ein vielfältiges Programm zum Thema Lied mit Konzerten, Vorträgen und Begleitveranstaltungen findet in verschiedenen traditionsreichen Aufführungsstätten in Oxford, u.a. im  ältesten bürgerlichen Konzertsaal der Welt, dem Holywell Music Room, ein begeistertes Publikum. Der künstlerische Direktor von Oxford-Lieder ist der Pianist Sholto Kynoch.

Die Wunderhorn Productions veranstalteten als Koproduktion mit dem Deutschlandfunk Kultur in der Lockdown-Situation des Covid-Jahres 2020 erstmals die Internationalen Liedkonzerte Berlin. In Berlin lebende internationale Sänger und Instrumentalisten waren eingeladen, Musik aus ihrer Heimat in ihre Wahlheimat zu bringen. Gründer der Wunderhorn Productions und künstlerischer Leiter der Liedkonzerte ist der Bariton Dietrich Henschel.

 
Das LiedFest Berlin – Oxford sieht sich als ein Brückenschlag zwischen zwei liedbegeisterten Kulturkreisen, die sich den von Brexit und Pandemie verursachten Hemmnissen aktiv widersetzen.

 

ERÖFFNUNGSKONZERT

Freitag, 19.11. 2021 19.30 Uhr

Kühlhaus Berlin, Kubus

Caitlin Hulcup, Mezzosopran

Sholto Kynoch, Klavier

Jonathan Stone, Violine

Der Spielmann und seine Geige

Musik von
Dominick Argento, Benjamin Britten, Rebecca Clarke, Louis Spohr, Hugo Wolf, Mikhail Ippolitov-Ivanov, Heitor Villa-Vobos, Francis Poulenc, Camille Saint-Saëns

Portrait Sholto 1.jpg
Potrait Caitlin.png
Potrait Jonathan.png

SHOLTO KYNOCH, KLAVIER

CAITLIN HULCUP, MEZZOSPORAN

JONATHAN STONE, VIOLIN

Kontakt
 

Wegen der aktuell angespannten Gefahrenlage durch das Corona-Virus haben wir für das LiedFest Berlin - Oxford die 2G-Regel eingeführt. Bitte bringen Sie einen Nachweis mit, gegen Covid 19 vollständig geimpft oder genesen zu sein. 

LIEDKONZERT

Samstag, 20.11.2021, 15 Uhr 

Kühlhaus Berlin, Kubus

Dietrich Henschel, Bariton  

Axel Bauni, Klavier

Nicht einen Pappenstiel

Liedkomponisten in Berlin, romantisch und politisch 

Musik von

Paul Dessau, Hanns Eisler, Boris Blacher, Felix Mendelssohn Bartholdy

Portrait DSC_2188ret (1) Kopie_edited.jpg

DIETRICH HENSCHEL, BARITON

AxelBauni_1_SW.jpeg

AXEL BAUNI, KLAVIER

 
IMG_2778colour.jpg

VORTRAG

Samstag, 20.11.2021 16.30 Uhr

Kühlhaus Berlin, Gallery

 

Willkommen, Bienvenue, Welcome
(in englischer Sprache)

Stefano Evangelista, University of Oxford

Gesa Stedman, Humbold-Universität Berlin

 

Stefano Evangelista und Gesa Stedman, Kuratoren der Ausstellung Happy in Berlin? im Literaturhaus im Sommer 2021 sprechen über britische Autoren im Berlin der Weimarer Republik, über politische und gesellschaftliche Veränderungen und deren Auswirkungen auf das Leben und Schafffen von Künstlern und Literaten.
in englischer Sprache


Der Vortrag wird musikalisch illustriert von Studierenden der UdK.


Im Anschluss: Publikumsgespräch, Moderation Dietrich Henschel

 

LIEDKONZERT

Samstag, den 20.11.2021, 18.00 Uhr

Kühlhaus Berlin, Kubus

Philipp Mathmann, Sopran 

Gerd Amelung, Hammerklavier

Mensch - Natur - Gott

Ein Brückenschlag von Deutschland nach England im Zeichen von Glauben und Aufklärung

Musik von

Carl Philip Emanuel Bach, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart

Portrait Philipp.png

PHILIPP MATHMANN, SOPRAN

Portrait Gerd.jpeg

GERD AMELUNG, HAMMERKLAVIER

Das Konzert wird ermöglicht, durch die freundliche Unterstützung der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci, die den Nachbau von J.P. Neupert eines Hammerflügels  von Gottfried Silbermann, Freiberg 1747 zur Verfügung gestellt haben.

MPS_logo-weiss-03.png
 

LIEDKONZERT

Sonntag, 21.11.2021, 15.00 Uhr

Kühlhaus Berlin, Kubus

Martin Häßler, Bariton

Sholto Kynoch, Klavier

Könnt’ ich dich in Liedern preisen

Mendelssohn und Schumann - zwei unterschiedliche Entwürfe Deutscher Romantik

Musik von 

Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert Schumann

Häßler Portrait 7.jpg

MARTIN HÄSSLER, BARITON

Portrait Sholto 2.jpg

SHOLTO KYNOCH, KLAVIER

 
IMG_2782.HEIC

VORTRAG

Sonntag, 21.11.2021, 16.30 Uhr

Kühlhaus Berlin, Gallery

Felix Mendelssohn: A German Composer in Regency England
(in englischer Sprache)

Philip Bullock, University of Oxford

 

Philip Bullock zeichnet prägende intellektuelle und künstlerische Erfahrungen Felix Mendelssohns nach, insbesondere durch Frauen, die in Berlin künstlerische Salons führten.  Der Vortrag befasst sich mit der engen Beziehung des Komponisten zu Großbritannien und seinen Zahlreichen besuchen auf der Insel, die ihn zu einem einflussreichen Kulturbotschafter werden ließen.
in englischer Sprache


Die Lesung wird musikalisch untermalt von Anna Cavaliero, Sopran, featured artist des Festivals Oxford Lieder,
und Sholto Kynoch. Klavier



Im Anschluss: Publikumsgespräch, Moderation Dietrich Henschel

SHOWCASE

    ZEHN MINUTEN    

       vor dem Konzert um 18 Uhr      

Das LFBO ermöglicht ausgewählten Liedkünstlern, eigene ambitionierte Projekte in einem Preview zu präsentieren. 

Andrew Robert Munn, Bass 
Jacob Greenberg, Klavier
DAS EISLER - PROJEKT
"BERLIN VERSES"
 

LIEDKONZERT

Sonntag, 21.11.2021, 18.00 Uhr

Kühlhaus Berlin/Kubus

Sarah Wegener, Sopran

Götz Payer, Klavier

Was Du mir bist

Musik in den Metropolen - Berlin, München, Wien in den 20er und 30er Jahren

17.50 Uhr:      SHOWCASE - ZEHN MINUTEN

Musik von

Richard Strauss, Franz Schreker, Hanns Eisler, Erich Wolfgang Korngold, Käthe Volkart-Schlager, Mischa Spoliansky, Kurt Weill.

_SDT2690 SDTschan-Sarah Wegener-2021-07-16.jpg

SARAH WEGENER, SOPRAN

_1ST2493.jpg

GÖTZ PAYER, KLAVIER